Bei einer Hypnose-Behandlung geht es vor allem darum, negative und belastende Lebenserfahrungen, die im Unbewussten tief verwurzelt sind, positiv zu verändern und / oder aufzulösen.

Dabei handelt es sich meist um Ängst, Phobien, Zwänge oder Süchte, z.B. Ess-Sucht oder Rauchen.

In ca. 5 Sitzungen zu je 1,5 Stunden geht es um Hypnosefähigkeit, das Etablieren von akzeptabierten neuen Inhalten für das Unbewusste sowie Motivationssteigerung. Wir erarbeiten die gewünschten Veränderungen und finden Wege, mit dem "inneren Kritiker" umzugehen.

Und es geht auch darum zu verstehen, wie durch Selbsthypnose - bewusst und unbewusst, Verhaltensmuster, Probleme, Symptome geschaffen - und somit auch neu geschaffen - werden.

Back to Top